projekte

Scherben | Paul Celan | Das Kind von Noah | Briefwechsel Ilana Shmueli & Paul Celan | Zwischenfall in Vichy | Weinhebers Koffer

Weinhebers Koffer

Der Roman von Michel Bergmann erzählt die Geschichte von dem Protagonisten Elias Ehrenwerth, ein Journalist im heutigen Berlin. Als er für seine Freundin Lisa ein Geburtstagsgeschenk sucht, entdeckt er einen Lederkoffer bei einem Trödler mit den Initialen seiner Freundin. Er findet eine Visitenkarte seines Vorbesitzers Leonard Weinheber.

Ehrenwerth beginnt nach Spuren zu suchen: Weinheber war ein jüdischer Schriftsteller, er hatte Berufsverbot und sah sich zur Emigration gezwungen und wollte nach dem damaligen Palästina auswandern. Seine Geliebte, Lenka Rosen, war ihm bereits vorausgereist. Doch als er die Nachricht von ihrem Tod erhä̈lt, verlässt ihn zeitweise aller Mut und Lebenswille...

Elias gelingt es, die Geschehnisse fast im Detail nachzuzeichnen. Er begegnet Menschen, die durch ihre Schilderungen, eine Zeit beschreiben, die uns in ihrer Tragweite bis in die heutige Zeit in Schrecken und mitunter in Staunen versetzen. Was prägt ihre Erfahrungen der Geschichte bis in die heutige Zeit? Verantwortung und Aufmerksamkeit sind die Schlüssel zu einem verantwortungs­bewußten Miteinander in allen Zeiten, könnte ein Fazit sein.



ZUM AUTOR

Michel Bergmann wurde 1945 als Kind jüdischer Eltern im Internierungslager in der Schweiz geboren. Nach einigen Jahren in Paris zogen die Eltern nach Frankfurt am Main. Nach einer Ausbildung bei der Frankfurter Rundschau wurde Bergmann Journalist. Er entdeckte seine Liebe zum Film und arbeitet seither als Autor, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent.



SCHAUSPIEL: Hanno Dinger, Anton Tsirin, Isai Liven, Britta Shulamit Jakobi
TEXTE BRIEFE: Marie Dinger
BÜHNE: rimon productions | Beratung: Rina Rosenberg
KOSTÜM: Alina Fischer
REGIE: Britta Shulamit Jakobi
TECHNIK: Niklas Überschär, Anastasia Savosta
REGIEASSISTENZ: Alitta Dercaci
FOTO u. MEDIEN: Ilja Kagan
PRODUKTION: rimon production